Regionale Brotzeiten als Firmengeschenk

Handwerkskunst aus dem Oberland und regionale Lebensmittel >>

 



Betriebe

können hier kostenlos ihre Adresse ins Portal stellen lassen und werben >>



Verbraucher

geben Empfehlungen, Kritik, Anregungen >>



Wintergemüse: Quiche und Rote Beete





Zubereitung:

Teig:

125 g Mehl, eine Prise Salz, 75g gekühlte Butter in Stücken und

ca. 100 ml Eiswasser mit kalten Händen zügig verkneten.

Im Kühlschrank eine halbe Stunde kalt stellen.

Anschließend den Teig in der mit Backpapier ausgelegten Quicheform ausrollen. Mit der Gabel einstechen bei 200 Grad ca. 8 Minuten vorbacken.

 

Füllung:

1 Stange Porree und 3 mittelgroße, in Scheiben geschnittene Zwiebeln getrennt in Olivenöl anbraten. Die Zwiebeln auf den Quicheteig ausbreiten. Die Poreestreifen darüber legen.

2 Eier, ca. 159 g Frischkäse und etwas Rahm verquirlen. Mit Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken und über das Gemüse gießen.

1 Becher Sauerrahm löffelweise auf der Quiche verteilen.

 

25 Minuten bei 180 bis 200 Grad backen.

 

 

 

6 kleine rote Beete schälen und gar kochen (am besten im Schnellkochtopf ca 20 min). In dünne Scheiben schneiden, pfeffern und salzen.

Noch heiß, mit Olivenöl beträufelt, zur Quiche servieren.



Schwierigkeitsgrad: leicht

Aufwand: etwa 60 Min.


Zutaten für 4 Personen:


  • 125 g Mehl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss
  • 75 g Butter
  • 100 ml Eiswasser
  • 1 Stange Porree
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Eier
  • 159 g Frischkäse
  • 1 Becher Sauerrahm
  • 6 kleine rote Beete
  • Olivenöl