Regionale Brotzeiten als Firmengeschenk

Handwerkskunst aus dem Oberland und regionale Lebensmittel >>

 



Betriebe

können hier kostenlos ihre Adresse ins Portal stellen lassen und werben >>



Verbraucher

geben Empfehlungen, Kritik, Anregungen >>



Risotto mit Bergkäse

Hollerblütensirup

Die Dolden blühen von Mai bis Juni. Der Sirup kann mit Mineralwasser und mit Prosecco aufgefüllt werden.



Zubereitung:

 

Die Holunderblüten vorsichtig waschen, die dickeren Stiele entfernen.
Die Zitronen schälen und in Scheiben schneiden.

Das Wasser in den Eimer geben, den Zucker und die Zitronensäure darin auflösen und die Blüten und Zitronen hinzugeben.

Das Ganze 3 Tage an einem kühlen Ort zugedeckt ziehen lassen.

 

Nach dem Ziehen den Sirup abseihen und in Flaschen füllen.

Haltbar ca. 4 Monate, am besten im Keller.

 

 

 

Tipp:

In Eiswürfelplastiktüten lässt sich der Sirup gut einfrieren, hält lange und ist sehr gut portionierbar.

 

Tipp:

Holunderblüten getrocknet: Als Tee zubereitet fördern Holunderblüten die Abwehrkräfte bei Erkältungskrankheiten. Sie wirken anregend, entzündungshemmend und Schweiß treibend.





Michael Fell


Zutaten:


  • 5 l Wasser
  • 10 Rispen Holunderblüten
  • 5 abgewaschene Zitronen
  • 1000 g Zucker
  • 50 g Zitronensäure


Geschirr:

  • Ein großer Topf oder Kanne, Trichter, feines Küchensieb, leere Flaschen mit Bügelverschluss.